Fun mit Pompfen und Jugg

Es ist wieder so weit. Nach der Sommerpause treffen wir uns wieder, um gemeinsam im Ostpark Jugger zu spielen. Jugger ist ein Sport, bei dem man mit viel Taktik und händischem Geschick den Spielball in die gegnerische Zone bringen muss. Doch ganz so leicht wird das nicht …

Termine:
Sonntag, 1. September nach dem Gottesdienst
Sonntag, 8. September nach der Mal-Zeit
Sonntag, 15. September nach dem KEB-Gottesdienst
Sonntag, 22. September nach dem Abendmahl-Gottesdienst

Aus Wikipedia:
Bei dem Spiel geht es darum, den Spielball (Jugg) so oft wie möglich in das gegnerische Tor (Mal) zu bringen, um einen Punkt für das eigene Team zu erzielen. In jeder Mannschaft kann nur ein Spieler mit dem Spielball einen Punkt erzielen. Die anderen Spieler gehen mit gepolsterten Sportgeräten (Pompfen) gegeneinander vor, um die gegnerische Mannschaft am Punkten zu hindern. Da alle Sportgeräte gut gepolstert sind, ist Jugger nicht gefährlicher als andere Mannschaftssportarten. Eine Besonderheit des Juggersports liegt darin, dass es keine nach Geschlechtern getrennten Mannschaften gibt.